KRAUT & RÜBEN-Musikfestival

Hier haben wir die Infos zu den Bands auf dem „Kraut und Rüben“ für Euch – und auch zum Anhören!

Grillmaster Flash

Das Stadion, einerseits Sehnsuchtsort, in dem Jugendträume wahr werden, entweder auf dem Spielfeld stehend, mit dem Trikot seines Lieblingsvereins am Leib oder mit der Gitarre um den Hals, auf einer Bühne vor Zehntausenden jubelnden Menschen. Andererseits als überspitzte Möglichkeit etwas Gegenteiliges auszudrücken. Ein Stadionkonzert, mehr geht als Rockmusiker nicht, wer eine Arena ausverkauft, der hat seinen Thron im Rockolymp sicher. Das Gegenteil davon, und da sind wir bei Grillmaster Flash, sind die Jugendfreizeitheime, Kulturzentren und kleinen Rockclubs. Genau da kommt Grillmaster Flash her, da will er sein, Jeansjacke, Chucks, selbst gedrehte, Dosenbier, ein Hauch jugendlicher Punk bleibt stets haften, auch wenn die Musik ins Stadion strebt.

https://www.grillmaster-flash.de

Scunks

„Kraut? Rüben? Hembsen? Klar sind wir dabei!“, schalmeite es durch den Proberaum der SCUNKS, als die Anfrage für das hier thematisierte Festival per Eildepesche geliefert wurde. Noch kurz schauten die vier Freunde in einen Diercke-Weltatlas von 1992 (Eigentum der Realschule Peckelsheim) nach, wo genau Hembsen liegt – immerhin kommen sie aus dem Südkreis Höxters –, dann wurde dem treuen Herold die Zusage erteilt. Nun freuen sie sich ungemein, dem neugegründeten Kulturgut in die Kinderschuhe zu verhelfen. „Wir sind der treue Patenonkel, der zuverlässig schon vor der Taufe zu viel getrunken hat“, erklären die vier unisono und ergänzen leicht gerötet: „Punkrock mit deutschen Texten spielen wir auch noch. Kann man prima zu Mofa fahren!“

http://www.scunks.de

440 Hertz

Zwischen Pop und Rock, zwischen Provinzleben und Großstadtträumen, zwischen laut und leise, dort leben 440 HERTZ ihre Musik. Eingängige Melodien, ehrliche Texte und eine Stimme mit Gänsehautfaktor bieten stets Ohrwurm- und Mitsingcharakter. Tiefgründige Leidenschaft und Herzblut stecken sie in Songs über den Alltag, die Liebe und die Frage nach dem warum. Die junge Formation um Sängerin Anna hat es sich zum Ziel gemacht mit ihrer Musik zu bewegen, egal ob emotional oder physisch. Eine energiegeladene Live-Show hat sie bereits zu beliebten Gästen auf den Bühnen OWLs gemacht, doch mit ihrer ersten EP „Monolog“ haben die Musiker größere Ziele, nämlich die Bühnen und Clubs der Republik. 440 HERTZ sind zum Mitsingen und -tanzen. 440 HERTZ sind zum Händehalten und Schweigen. Es ist, als würdest Du einen guten Freund wiedertreffen.

http://www.4hundert4zighertz.de

Jenobi

Im Oktober 2010 nahm die damals 19 Jahre alte Bassistin Jenny Apelmo den Nachtzug von Göteborg nach Berlin. Die Reise, die eigentlich für 10 Monate geplant war, ist nun bald 10 Jahre alt geworden. Heutzutage wohnt die Schwedin in Hamburg, arbeitet als Bassistin und komponiert unter dem Künstlernamen „Jenobi“ eigene Musik. In ihren Liedern ist viel von der schwedischen Indierock-Szene zu erkennen. Lange, dunkele Winter und tiefsinnige Texte vermischen sich mit einer zarten Stimme und groovigen Beats.
Wer die EP „Pretty confused, walking home with no shoes“ kennt, die Apelmo 2016 unter den damaligen Künstlernamen „Felicia Försvann“ veröffentlichte, kann mit einer großen Überraschung rechnen. Der zarten und süßlichen Indiepop, hat eine deutlich reifere und selbstsichere Attitude bekommen. In Jenobis Pressetext heißt es “I’ve done sweet. More by accident than design. Now I’m dead serious”. Das hübsche Gitarrenpicking ist mit einer intensiven E-Gitarre ersetzt worden, und das Songwriting erinnert nunmehr an Lieder von Lykke Li und Feist. Zusammen mit Schlagzeuger Felix Roll und Gitarristin Dorothee Möller fährt Jenobi nun auf Tour um sich und ihre neuen Bandmitglieder vorzustellen. Gespannt sein darf man auf das im Oktober 2019 entstehende Debütalbum, was im Laufe 2020 veröffentlicht wird.

https://www.jenobimusic.com
Facebook & Instagram: jenobimusic

Radioburst

Die Coverband um den charismatischen Sänger und Frontmann Daniel Ritzenhoff spielt Rock und Pop der 1970er und 1980er Jahre. (RADIOBURST zu Deutsch: Radio-Explosion) Die Bandbreite dieser Jungs ist derart groß, dass selbst Radios vor Verzückung zerbersten!!
Die fünf Musiker bringen vielfache Erfahrung aus anderen Bands mit und haben ihren Ursprung in den unterschiedlichsten musikalischen Spielarten der Rock- und Popmusik. Dies spiegelt sich folgerichtig auch in der Musik der Band wider. RADIOBURST wird nie langweilig. Die Band deckt einen weiten Bereich von Classic-Rock, Hard Rock, Funk bis hin zum Pop ab, wobei der Pop oft eigenwillig verrockt wird. Da man bewusst auf Synthesizer und Keyboards verzichtet, wirkt der Sound nie weichgespült oder nur kopiert, sondern eher dem musikalischen Empfinden der Musiker entsprechend interpretiert. So hat die Band auch durchaus Songs im Repertoire, die der Zuhörer gewöhnlich nur mit Orgelklängen oder Bläsersätzen in Verbindung bringt oder nur von größeren Besetzungen her kennt.
Ein Auszug der Playlist gefällig? David Bowie, Deep Purple, Kiss, Led Zeppelin, Michael Jackson, Mothers Finest, Ozzy Osbourne, Queen, REO Speedwagon, Van Halen, Whitesnake, u.v.m.

www.owl-booking.de/radioburst/

Hiked

Die Band HIKED wurde im Mai 2014 gegründet. Eine geballte Mischung aus Rock-, Blues- und Country-Klassikern. Das Repertoire der Band ist sehr vielseitig, von gefühlvollen Balladen über Country & Blues bis hin zu rockigen, aber auch einigen deutschen Klassikern.
Die Musiker der Band haben jahrelange Live- und Bühnenerfahrung auf großen und kleinen Bühnen und sind immer mit Spaß und Freude dabei.

http://www.hikedband.de

Dirty Chucks

Dirty Chucks – das ist Liedermaching Stilmix mit deutschsprachigen Texten.

Die Zwei-Mann Combo aus Vlotho spielen sich in einer wahnwitzigen Mischung aus Punk, Hip-Hop und akustischen Lagerfeuer-Hymnen unverkennbar freundlich, ironisch und frivol durch ihre Art der Alltagsdarstellungen.

Überraschend, humorvoll, bissig. Oft Satire – immer Unterhaltung!

Dirty Chucks bei Facebook